Allgemein

Langzeitüberleben – Was ist das Geheimnis? Dr. Hannah Woopen

Im Rahmen des Welteierstockkrebstages 2022 spricht Dr. Hannah Woopen von der Charité – Universitätsmedizin Berlin über Langzeitüberleben beim Eierstockkrebs und anderen gynäkologischen Krebsen. Unterschiedliche Faktoren beeinflussen die Prognose, viele davon liegen nicht in Ihrer Hand, manche jedoch kann man selbst beeinflussen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ernährungstipps von Eva Prinz-Theissing – Was tun bei Verstopfung?

Eva Prinz-Theissing ist Diplom Ökotrophologin an der Klinik für Gynäkologie mit Zentrum für onkologische Chirurgie an der Charité – Universitätsmedizin Berlin.
Eine Behandlung von Verstopfung ist immer abhängig von der genauen Ursache. Hier einige Tipps der Ernährungsexpertin für Sie.

Lesen Sie den ganzen Artikel hier 

Aktualisierte Auflage von „Leitfaden für den Umgang mit der Covid-19 Pandemie und anderen Viruserkrankungen“

Die Corona-Pandemie hat die ganze Welt, aber auch unseren Alltag massiv verändert, und zwar die Gesellschaft als auch das Gesundheitswesen. Krebspatienten stehen dabei ganz besonders im Fokus, da sie zum einen zu den Risikopatienten gehören und zum anderen, da ihre Krebsbehandlung i.d.R. sehr komplexe und qualitativ hochwertige Rahmenbedingungen benötigt.

Continue reading

Die Kraft der Düfte – Aromatherapie

Kennen Sie das? Sie gehen Spazieren und plötzlich steigt Ihnen ein Duft in die Nase, der Sie innehalten lässt? Denn dieser Duft erinnert Sie an ein Erlebnis in der Vergangenheit. Und vielleicht weckt dieser Duft sogar vergessene Emotionen. Wenn wir verschiedene Aromen oder Düfte wahrnehmen, reagieren wir darauf.

Das können nicht nur emotionale oder auch körperliche Reaktionen sein. Genau das macht sich die Armomatherapie zu nutze. Dabei werden natürliche ätherische Öle gezielt eingesetzt, um Menschen zu mehr Wohlbefinden zu verhelfen – auch Krebspatient:innen.

Hören Sie hier den ganzen Beitrag zur Aromatherapie aus dem Magazin „Die zweite Stimme“ Ausgabe 2/2021:

„Die zweite Stimme“ Endometriumkarzinom ist erschienen – Die erste Zeitschrift für Frauen mit Gebärmutterkrebs

Die erste Ausgabe des Magazins „Die zweite Stimme“ Endometriumkarzinom ist erschienen. Wir freuen uns sehr, Frauen mit Gebärmutterkrebs wertvolle Informationen, Inspirationen und Anregungen geben zu können. Getreu unserem Motto „Wissen ist Chance“.

Continue reading

STUDIENTAG 2022

Digitaler Studientag 2022
Für Patient*innen, An- und Zugehörige, Ärzte und Studienbegleiter

Anlässlich des alljährlichen Weltkrebstages im Februar veranstaltet die Deutsche Stiftung Eierstockkrebs gemeinsam mit der NOGGO e.V. einen kostenlosen digitalen STUDIENTAG zu Krebserkrankungen der Frau und des Mannes. Prof. Dr. Jalid Sehouli, Experte und Initiator des digitalen Kongresses sowie Vertreter der Deutschen Stiftung Eierstockkrebs, erklärt die Idee: „Die großen Einschaltquoten der letzten zwei Jahre zeigen deutlich, dass die Patientinnen und Patienten gerade bei einer seltenen und sehr schweren Tumorerkrankung immer an aktuellen Informationen interessiert sind und diese einfordern – egal ob live, digital, mit oder ohne Corona- Pandemie. Zudem bietet der digitale Rahmen den Patientinnen auch zusätzliche Möglichkeiten. So stehen den Betroffenen alle Vorträge nachträglich zur Verfügung.“

Beim STUDIENTAG werden kompakte Informationen zu Studien und Umfragen sowie neuste Therapiemöglichkeiten aus Forschung und klinischer Praxis präsentiert. Teil 1 richtet sich an Betroffene, An- und Zugehörige und Teil 2 an Ärzte und medizinisch-therapeutische Fachkräfte. Jedes Jahr bezieht der STUDIENTAG ein angrenzendes Feld mit ein. 2022 wird die gynäkologische Onkologie auf die urologische Onkologie treffen und aktuelle Studien aus den Gebieten Eierstock-, Gebärmutterkörper-, Gebärmutterhals- und Brustkrebs sowie Blasen-, Nieren-, und Prostatakrebs vorstellen.

Moderiert wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Jalid Sehouli (Direktor der Frauenklinik der Charité) und Prof. Dr. Torsten Schlomm (Direktor der Klinik für Urologie der Charité). Eingeladene Ärzt*inen und Patient*innen werden Ihre Erfahrungen teilen und Synergien werden sichtbar gemacht.

Veranstaltungsprogramm
Dienstag, 01. Februar 2022

Teil 1 – Für Patient*innen und Angehörige
15:00–17:00 Uhr

1. Vorsorge Männer- und Frauengesundheit
Prof. Dr. med. Dr. h.c. Jalid Sehouli/  Prof. Dr. med. Thorsten Schlomm

2. Warum und wie an einer Studie teilnehmen?
Prof. Dr. med. Dr. h.c. Jalid Sehouli/  Prof. Dr. med. Thorsten Schlomm

3. Wie informiere ich mich über Studien?
Susanne Fechner/ Lisa Sintermann

4. Ihre Stimme zählt: aktuelle Umfragen für Sie vorgestellt
Dr. Maren Keller 

5. Highlights: neueste Therapiemöglichkeiten aus Forschung und klinischer Praxis
Gebärmutterkörperkrebs • Harnblasenkrebs
Prof. Dr. med. Ioana Braicu/ PD Dr. med. univ. Maria De Santis

6. Studieninformationen in je 100 Sekunden
Eierstockkrebs • Eileiterkrebs • Bauchfellkrebs • Gebärmutterkörperkrebs • Gebärmutterhalskrebs • Brustkrebs • Nierenkrebs • Blasenkrebs • Prostatakrebs
Dr. med. Robert Armbrust/  Dr. med. Barbara Erber/ Dr. med. Rana Tahbaz

7. Meine persönliche Erfahrung in einer Studie

Frage- und Antwortrunde

……………………………………………………………………………………………………….

Teil 2 – Für Ärzte und Studienbegleiter
17:00 – 19:00 Uhr

1. Vorsorge Männer- und Frauengesundheit
Prof. Dr. med. Dr. h.c. Jalid Sehouli/  Prof. Dr. med. Thorsten Schlomm

2. Highlights: neueste Zulassungen und Studien
Ovarialkarzinom • Endometriumkarzinom • Harnblasenkarzinom • Prostatakarzinom
Prof. Dr. med. Dr. h.c. Jalid Sehouli/ Prof. Dr. med. Ioana Braicu/ PD Dr. med. univ. Maria De Santis/ Dr. med. Barbara Erber/ Dr. med. Rana Tahbaz

3. Studieninformationen in jeweils 100 Sekunden
Ovarialkarzinom • Zervixkarzinom • Endometriumkarzinom • Mammakarzinom • Harnblasenkarzinom • Nierenzellkarzinom • Prostatakarzinom
Dr. med. Robert Armbrust/ Dr. med. Barbara Erber/ Dr. med. Rana Tahbaz

4. Ihre Stimme zählt: Umfragen für Sie ausgewählt
Dr. Maren Keller

5. Studienportal Gyn, Thea-App und Hauptstadturologie
Susanne Fechner/ Lisa Sintermann/ Prof. Dr. med. Thorsten Schlomm

Frage- und Antwortrunde

Anmeldung

Digital und kostenlos teilnehmen unter: www.studienportal-gyn.de

Initiatoren und Partner

Novocure

Über novocure:

Novocure ging neue Wege, um eine Krebstherapie für solide Tumoren zu entwickeln. Alles begann im Jahr 2000. Unser Gründer Yoram Palti – über lange Zeit hinweg Professor für Physiologie und Biophysik am Technion, Israel Institute of Technology – war mittlerweile emeritiert. Nun wollte er sein Fachwissen nutzen, um eine neue Art der Krebstherapie für solide Tumore zu entwickeln. Seine Methode sollte Tumorzellen zerstören, gleichzeitig jedoch das gesunde Gewebe schonen und damit auch die lebensverändernden Nebenwirkungen vermeiden, die bei den bestehenden Krebstherapien auftraten.

Professor Palti richete dazu in seinem Keller ein Labor ein und gründete schließlich Novocure, um Patienten eine neue Krebstherapie zu bieten. Diese Therapie beruht auf seiner inzwischen bewiesenen Hypothese, dass elektrische Wechselfelder, wenn sie mit bestimmten Frequenzen angelegt werden, die Krebszellteilung stören und den Tod von Krebszellen verursachen können. Diese innovative Behandlung, genannt TTFields, ist eine ganz neue Herangehensweise an die Krebstherapie.[/vc_column_text]


Patientenwebsite:

www.novocure.de


Kurzfilm von novocure:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Vielen Dank an novocure

Die Deutsche Stiftung Eierstockkrebs bedankt sich herzlich bei Novocure für die langjährige Unterstützung. Gemeinsam haben wir viel erreicht. Folgende Projekte realisierte die Deutsche Stiftung Eierstockkrebs u.a. in Kooperation mit Novocure:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

[/vc_column][/vc_row]

Die individuelle Nachsorge beim Ovarialkarzinom

Die individuelle Nachsorge beim Ovarialkarzinom

Bei nahezu allen Krebsarten ist das Thema Nachsorge von zentraler Bedeutung. In der aktuellen Leitlinie werden dafür klare Empfehlungen formuliert. Diese sehen unter anderem einen sogenannten „Survivorship Care Plan“ vor.

Die Nachsorge beginnt unmittelbar nach Abschluss der Akuttherapie – also nach Operation und Chemotherapie. Sie verfolgt mehrere Ziele…(mehr lesen)

Internationaler Tag der Gynäkologischen Onkologie – Am 20. September 2021 wird der World GO Day gefeiert

Am 20. September 2021 schließen sich Ärzte und Patienten zusammen, um die Aufmerksamkeit für gynäkologische Krebsformen weltweit zu erhöhen. „Die Zeit ist gekommen, um das World GO Day-Fest vorzubereiten“, so die Organisatoren von ESGO und ENGAGEe.

Continue reading

Die ärztliche Zweitmeinung – Warum das Mehraugenprinzip für Krebspatient:innen wichtig ist

Die Therapie des Eierstock-, Eileiter- und Bauchfellkrebses ist in der Regel eine medizinisch geplante Maßnahme und kein Notfall. Die Patientinnen haben darum meist ausreichend Zeit um in Ruhe über die vorgeschlagene Behandlung nachzudenken und darüber zu entscheiden. Continue reading